Mit seiner idyllischen Lage, dem historischen Ambiente des Hauses und der heimatkundlichen Ausrichtung bietet das Christian-Frank-Schullandheim in Stoffenried im Landkreis Günzburg ideale Voraussetzungen zur Verwirklichung pädagogischer Aufgaben.

Das Christian-Frank-Schullandheim bietet für Schulklassen, Jugendgruppen und andere Gruppierungen eine günstige Unterkunft mit Vollverpflegung, auf Wunsch auch für Selbstversorger.

Infos und Bilder über Schullandheimaufenthalte mit integrierter Landkreisrundfahrt von Klassen der AHGS-Thannhausen - Infos zum KEG-Landkreisfilm   Infos zur ehemaligen Synagoge in Ichenhausen

Als Mitglied des pädagogischen Beirats des Schullandheims bin ich gerne bereit, Sie bezüglich eines Schullandheimaufenthalts in Stoffenried zu beraten.

Schullandheimaufenthalt in Stoffenried 2002 Klasse 4a

 

 

Im Schulmuseum Ichenhausen

Juni 2005: Im Schullandheim Stoffenried

Klasse 4b zum Abschluss bei Landrat Hubert Hafner in Günzburg Klasse 4d zum Abschluss auf dem Turm von Schloss Reisensburg 

Bilder vom Schullandheimaufenthalt der Klassen 4b und 4d in Stoffenried im Juni 2005

Gemeinsames Singen und Tanzen 
Bootfahren auf dem Stoffenrieder Dorfweiher Abendliches FußballmatchIm Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen

In der ehemaligen Synagoge in Ichenhausen

Bunter Abend                Dorferkundung 

Abschied und Ankunft 4b - 4d    
Wald-Rallye mit tiefen Hindernissen und Brennnesseln  Lagerfeuer     Erkundung der Kreisheimatstube Stoffenried     
Landkreisrundfahrt: Leipheimer LindeAuf Schloss Reisensburg            Günzburger Frauenkirche

Im Schullandheim Stoffenried / Mai 2006

  Klasse 4a  Klasse 4b

Stoffenried 2006 Klasse 4a                    

Stoffenried 2006  Klasse 4b                 

 

Schullandheimaufenthalt der Klasse 4a  

 

Im Schullandheim Stoffenried im Landkreis Günzburg im Juli 2007

 Auf dem Stoffenrieder Dorfweiher neben dem Schullandheim

 Freizeitgestaltung: Fußball und Rudern u.a.

 Christoph Lambertz mit seinem Dudelsack zu Besuch  -  
   
Bei Alfons Schmid im Hobbystadel in Ellzee: Kegeln und Laubsägearbeiten
Ichenhausen: In der ehemaligen Synagoge

und im Bayerischen Schulmuseum       Synagoge -    Stadterkundung in Günzburg: Marktplatz und Frauenkirche (Dominikus Zimmermann)
Zu Gast bei Landrat Hubert Hafner im Landratsamt in Günzburg

  Zum Abschluss der Landkreisfahrt im Kaisersaal und in der Klosterkirche in Wettenhausen

Landkreisfahrt der Klasse 4b im Juni 2008

In Stoffenried: Kreisheimatstube, Dorfweiher 
Stadterkundung in Günzburg            "Hier wurde der berühmte Maria-Theresia-Taler hergestellt."  Turmbesteigung auf Schloss Reisensburg  - Blick zum Ulmer Münster 
Im Schulmuseum Ichenhausen

4a im Mai 2009 im Schullandheim Stoffenried

 in der Kreisheimatstube Stoffenried   ... und auf der anschließenden Landkreisrundfahrt

im Schulmuseum
in der ehemaligen Synagoge Ichenhausen

im Hofgarten in Günzburg                                    auf dem Marktplatz

im Kaisersaal und in der Klosterkirche Wettenhausen

Besuch im Landratsamt und Gespräch mit Landrat Hubert Hafner

 

2009  Von der Landkreisfahrt der Klassen 4b und 4c und vom Schullandheimaufentalt der Klasse 3b in Violau sind nur  pdf Dateien vorhanden.

Schullandheimaufenthalt der Klasse 4a im Juli 2010 in Stoffenried

  
Programm: Dorf-Rallye, Singen und Tanzen mit Dagmar Held vom Landesverein für Heimatpflege,
Waldwanderung, Kreisheimatstube, Bootfahren, Fußball, Schulmuseum Ichenhausen mit Herrn Herold,
Zugfahrt nach Günzburg, Stadtführung, Besuch beim Landrat Hubert Hafner, Bunter Abend,
Kaisersaal und Klosterkirche in Wettenhausen, Landkreisrundfahrt mit Freizeit am Silbersee...

Schullandheimaufenthalt der Klasse 4b im Juli 2010 in Stoffenried
 

Programm: Dorf-Rallye in Stoffenried, Bootfahren, Tischtennis, Fußballspielen und WM-Schauen,
Singen, Tanzen und Dudelsackspielen mit Christoph Lambertz von der Volksmusikberatungsstelle
Geburtstagsfeier, Waldwanderung, Kreisheimatstube, Schulmuseum Ichenhausen mit Frau Eska,
Zugfahrt nach Günzburg, Stadtführung, Besuch beim Landrat Hubert Hafner, Bunter Abend,
Kaisersaal und Klosterkirche in Wettenhausen, Landkreisrundfahrt mit Freizeit am Silbersee...
Klassenfotograf: Quendrim Elezaj

 

Schullandheimaufenthalt der Klasse 3c/4c im Juli 2010 in Violau
 

Einige Programmpunkte: Wanderung in den Wald mit Tee und Krapfen, Lagerfeuer mit Stockbrot und Würstchen,
Erkundung des Biotops mit Keschern und Forscherkarten, Erfrischung im Pool,
Frau Länger bastelte mit uns kleine Windlichter, WM auf Großleinwand schauen: Spanien gegen Portugal,
Pizza backen und essen, Singen mit Frau Klaus, Boot fahren, Besuch der Sternwarte, Disco
und viel Freizeit (Fußball, Tischtennis, Spielplatz, Tiere), Rückfahrt über den Silbersee

 

Schullandheimaufenthalt der Klasse 4b in Stoffenried im Juli 2011

Wenn E(B)engel verreisen, herrscht natürlich Kaiserwetter! 
Aufgeregt und voller Vorfreude kamen wir am Montagvormittag in Stoffenried an. Nach der Begrüßung 
durch die Herbergsmutter Frau Vogel und einem kurzen Rundgang durch die ehrwürdigen Gemäuer 
ergaben sich etliche Turbulenzen bei der Zimmereinteilung und beim Überziehen der Betten! 
Dann konnte das Abenteuer beginnen! Bei der spannenden Dorfrallye wurde Stoffenried durchkämmt
und beim anschließenden Fußballmatch hatten die Buben die Nase eindeutig vorne! Aber eigentlich war immer Spaß angesagt:
Wir versuchten uns im Karpfenangeln, streichelten und fütterten alle möglichen Tiere und waren zu jedem Unfug bereit.  
Lediglich das heiß ersehnte Bootfahren auf dem Weiher blieb uns versagt:
Am ersten Abend waren Liebespaare unterwegs und anderntags trieb das Boot führerlos auf dem Dorfweiher.
Da war einfach nichts zu machen! Mmmh.. und hier ist unser Kompliment an die Küche: Das Essen schmeckte hervorragend!
Am zweiten Tag jagte ein Höhepunkt den anderen.
In der Kreisheimatstube wurden wir von Frau Dirr an die hundert Jahre zurück verzaubert.
Sie erzählte uns vom entbehrungsreichen Leben unserer Vorfahren. Man hätte eine Stecknadel fallen hören,
so still und interessiert lauschten wir. Ehrlich!
 
Auch die Führung mit der anschließenden Unterrichtsstunde im Schulmuseum Ichenhausen wird uns unvergessen bleiben,
denn dass 8 Schulklassen mit insgesamt ca. 60 Schülern in einem Raum unterrichtet wurden, wollten wir fast nicht glauben.Nach einem leckeren Eis freuten wir uns dann auf unseren lange vorbereiteten Bunten Abend.
Während die Mädchen als  „Topmodels“  zu Lady Gaga über den Laufsteg flanierten,
punkteten die Buben mit Breakedance-Einlagen. Auch eine Zauberin zeigte ihr Können,
während Alexander lustig durch den Abend führte.

 

Ja, und dann hieß es schon wieder Abschiednehmen! Ratzfatz wurde gepackt und dann machten wir die Zimmer zur Übergabe an die Klasse 4a sauber. Doch wer denkt, dass nun schon alles vorbei war, täuscht sich, denn der Besuch im Burgauer Tiermuseum bleibt wirklich unvergesslich. Dort kamen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Da möchten wir unbedingt noch einmal hin! Bevor uns der Bus schließlich zur Heimfahrt erwartete, gönnten wir uns in der Eisdiele zum Abschluss noch bis zu 3 Kugeln Eis auf der Waffel.
Nach 3 erlebnisreichen Tagen und ein klein wenig Heimweh beim einen oder anderen erwarteten uns schon unsere Mamas an der AHGS:
Schön war´s!

 

Klasse 4a im schönen Schullandheim in Stoffenried im Juli 2011
Wir besuchen den Förster Herrn Bonath im Wald und finden dort viele Fundstücke von Waldtieren.
Am echten Lagerfeuer machen  wir Stockbrot. MMMh... lecker!
Mit einer Gute-Nacht-Geschichte der "Bullerbü-Kinder" von unserer Praktikantin Frau Strobel endet der erste Tag.
Bettenmachen mit Strohsäcken will gelernt sein, aber Frau Mettenleiter-Strobel hilft uns dabei.
 Im Ichenhauser Schulmuseum dürfen wir neben zwei Kindern aus früherer Zeit in einer alten Schulbank sitzen.
Die Lehrerin Frau Eska spielte mit uns "Schule früher." Zuerst hieß es: "Hände an die Tischkante!"
Dann schreiben wir mit dem Griffel auf der Tafel unseren Namen in der alten Schrift.
 
Beim Bunten Abend gab es Sketche, Preisverleihungen Kartentricks und vieles mehr.
Der Küchendienst machte vielen sogar richtigen Spaß und Frau Vogel konnte mit uns zufrieden sein.
"Nehmt Abschied, Kinder ..."
 Vor der Stadtführung in Günzburg dürfen wir erst einmal auf einem hohen Klettergerüst klettern.
Frau Schlägel erzählt uns Interessantes über die schöne Frauenkirche.
Zum Schluss besteigen wir den Günzburger Stadtturm und schauen auf die Stadt hinunter.Es war eine tolle Klassenfahrt! Danke allen, die dabei mitgeholfen haben!!!

Klassenausflug 3c/4c Torferlebnispfad "Bremental"   (nur pdf)

Das waren Bilder von schönen und erlebnisreichen Zeiten in den Schullandheimen Stoffenried und Violau und bei den daran anschließenden oder separaten Landkreisfahrten.