Vorlesestunden

Vorlesetag  (ab 2004)

Beschreibung: Alle Lehrkräfte einer Schule lesen in einer bestimmten Stunde ein Buch vor bzw. erzählen Geschichten. Die Schüler erfahren nur den Titel des Buchs und können sich eine (kostenlose) Eintrittskarte auswählen. Dann kommt die Überraschung, welche Lehrkraft sich hinter diesem Buch verbirgt und wer von den Mitschülern sich noch für dieses Buch oder diese Geschichten entschieden hat.
Diese Vorlesestunde wird viermal im Schuljahr angeboten.  (Mit wenig Aufwand einen großen Erfolg erzielen!)  

          Freie Auswahl der Geschichten nach Titel und Titelbild:  Was möchte ich gerne hören?

z.B am 1. Vorlesetag: 16 Buchtitel zur Auswahl: Kleine Hexe Annabell, Fabelhafte Geschichten, Hamster Leo, Gespenst mit roten Augen, Kleiner Pelz, Pepperl und ich, Räuber Hotzenplotz, Der Findefuchs, 
3 Räuber und ein Rabenkönig, Wir sind vier, Der tätowierte Hund, Der glückliche Löwe, 
Manchmal ist Jonas ein Löwe, Ein Sams für Martin Taschenbier, Karl Zwerglein, Zottelkralle

    Ist noch eine Eintrittskarte da?

   Wer liest wohl aus welchem Buch vor?      

   In welchem Raum wird vorgelesen?                      "Mir nach...!"      Macht das Vorlesen oder Geschichten Erzählen wirklich Spaß?

         Auch die Kinder dürfen vorlesen...
     Und nicht vergessen: Die Eintrittskarten abgeben - für den nächsten Vorlesetag...

      

Zum 100. Geburtstag von Astrid Lindgren am 14.11.2007Villa Villekulla Infotafel der Klasse 4cPippi  Allgemeine Vorlesestunde mit Büchern, Geschichten und Liedern von Astrid Lindgren

   Angebote alle Lehrkräfte und Auswahl der Eintrittskarten   -   Aufteilen der Schüler in Lesegruppen 

 

Vorlesestunde  (11/2009 und 1/2010)

Beschreibung: Alle Lehrkräfte einer Schule lesen in einer bestimmten Stunde ein Buch vor bzw. erzählen Geschichten. 
Die Schüler erfahren nur den Titel des Buchs und können sich eine (kostenlose) Eintrittskarte auswählen. 
Dann kommt die Überraschung, welche Lehrkraft sich hinter diesem Buch verbirgt und wer von den Mitschülern sich noch 
für dieses Buch oder diese Geschichten entschieden hat. Diese Vorlesestunde wird mehrmals im Schuljahr angeboten.                                
(Mit wenig Aufwand einen großen Erfolg erzielen!)

 

Freie Auswahl der Geschichten nach Titel und Titelbild:  Was möchte ich gerne hören?

Wer liest wohl aus welchem Buch vor?        

   
In welchem Raum wird vorgelesen?        -             "Mir nach...!"

    "Oma und Frieder" in Aktion!
Macht das Vorlesen oder Geschichten Erzählen wirklich Spaß?
Und nicht vergessen: Die Eintrittskarten abgeben - für den nächsten Vorlesetag...

Vorlesestunde im Januar 2010:
  
 

Vorlesestunde am "Welttag des Buches" am 23.4.2010
Logo Welttag des BuchesDie Angebote der Lehrkräfte 
 
Auswahl der Eintrittskarten und Aufteilung der Schüler
"Mir nach...!  - Vorlesen macht Spaß!
 
Beschreibung: Alle Lehrkräfte einer Schule lesen in einer bestimmten Stunde ein Buch vor bzw. erzählen Geschichten. 
Die Schüler erfahren nur den Titel des Buchs und können sich eine (kostenlose) Eintrittskarte auswählen. 
Dann kommt die Überraschung, welche Lehrkraft sich hinter diesem Buch verbirgt und wer von den Mitschülern sich noch 
für dieses Buch oder diese Geschichten entschieden hat. Diese Vorlesestunde wird mehrmals im Schuljahr angeboten.                                
(Mit wenig Aufwand einen großen Erfolg erzielen!)      Weitere Bilder und Infos hierzu siehe Vorlesestunde
  Herzlichen Dank der "Lesehexe Thannhausen" für einen Klassensatz von 35 Büchern.

 

Danke für die Bücherspende dem Rotary Club Krumbach

Präsident Uwe R. Bartl übergibt ein Bücherpaket mit 50 Büchern an unsere fleißigsten Leser. 
Sie haben im Internet Leseprogramm www.antolin.de bisher die meisten Punkte gesammelt 
und gehören zum "Club der 1.000 Punkte".

 
Die Kinder im "Club der 1000 Punkte" mit unseren Antolin-Beauftragten Annika Fischer und Astrid Schuster

Uwe R. Bartl: Wer liest, träumt sich in erfundene Welten hinein:
Damit werden Vorstellungskraft und Phantasie angeregt. Und so entsteht Zukunft.
Deshalb sagen wir: Lesen ist Zukunft.
Wer liest, schult sich im Lesen. Und das ist wichtig:
Denn Lesekompetenz ist ein Schlüssel zu beruflichem Erfolg. Auch deshalb sagen wir: Lesen ist Zukunft.
Zahlreiche Untersuchungen und Studien belegen, dass Lesen die zentrale Kompetenz für schulischen Erfolg ist.
Freude, nicht Zwang und wohlmeinende Ratschläge sind der Schlüssel zum Lesen –
so Staatsminister und Schirmherr des Projekts Siegfried Schneider in seinem Rundbrief
an alle bayerischen Schulen.
Die Begegnung mit Büchern steht deshalb im Mittelpunkt der Aktion „Lesen ist Zukunft“,
die vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und den bayerischen Clubs von
Rotary International Deutschland getragen wird. Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung.

Alle 50 Bücher und Begleitmaterial für die Schule  
Weitere Infos:  www.leseforum.bayern.de